logo

Druck auf Leinwänden

Druck auf Leinwänden

Druck auf Leinwänden

In westlichen Ländern steigt die Popularität von Polyester seit einigen Jahren und das nicht nur der Umweltfreundlichkeit dieses Materials wegen. Einen wesentlichen Einfluss darauf hat das Druckverfahren, das meistens wasserlösliche Farben verwendet anstatt von Solventfarben, wie im Fall des Drucks auf PVC.

Textilien, wie in diesem Fall Polyester – betrachtet man sie durch das Spektrum ihrer unterschiedlichen Materialien, Gewebsstoffen, Strickwaren oder Fasern – geben uns eine Vielfalt unterschiedlichster Materialien und somit ein breites Wirkungsspektrum nicht nur innerhalb der Marketingkommunikation, sondern lassen sich auch in der Dekorations-, Architektur-, Kultur-, Kunstbranche und in der Industrie verwenden.

Vergleicht man den westlichen Markt mit dem polnischen, kann die These aufgestellt werden, dass wir hinsichtlich der Möglichkeiten und Entwicklung nicht weit von der Spitze entfernt sind. Polen holt auf und langsam können wir das in immer interessanteren Realisationen beobachten, die konsequent Papier und unterschiedliche PVC-Stoffe ersetzen. In der Dekorationsbranche sind spezielle Materialien verfügbar, die speziell für die Anbringung an Wänden oder Decken gedacht sind, so wie Tapeten mit unterschiedlichen Oberflächen, mit dem Brandschutzzertifikat B1 versehen. In der Möbelbranche werden sehr häufig Textilien für Möbel verwendet, die auf Bestellung in Kleinstserien produziert werden z.B. für Anwaltskanzleien, Banken oder Autohändler.

Wir können somit sagen, dass über die proökologischen Aspekte hinweg, zu den wichtigsten Attributen, welche zur Entwicklung dieser Technologie beitragen, seine Anwendungsmöglichkeiten innerhalb unterschiedlichster Kommunikationskanäle sind. Ein breites Materialspektrum in unterschedlichen Ausführungen hinsichtlich der Bindung von Fasern, Faser- und Oberflächenart ( ganz zu schweigen von  Aperturen, die das Material schwer entflammbar, wasserundurchlässig und schmutzresistent machen – die Grammaturen variieren von 40g/m2 bis 400g/m2) platziert Textilmaterialien an der Spitze der Medien, die aktuell in der Indoorwerbung verwendet werden, aber auch kurz vor der Spitze im Bereich der Outdoorwerbung.

Ihre rein physikalische Eigenschaften platzieren Textilien weit oben. Das ist zum einen das Gewicht des Materials sowie der Fasercharakter. Sie sind im Vergleich zu den weit verbreiteten und bekannten, so genannten PVC Bannern leichter und einfacher zu transportieren (sie lassen sich zusammenfalten und knicken). Geringeres Gewicht bedeutet auch geringere Kosten. Dieser Aspekt ist für einen polnischen Exporteur im Zusammenhang mit dem Kostenatnteil innerhalb des Transports und der betriebswirtschaftlichen Kalkulation der wichtigste.